Das Museumskarree

Begegnungen, Entdeckungen, Experimente

Im März 2018 gab der Erlanger Stadtrat den Startschuss für die Entwicklung eines neuen Museumskarrees im Herzen der Erlanger Altstadt. Die Herausforderungen unserer Zeit – Globalisierung, Digitalisierung, demographischer Wandel und globale Fluchtbewegungen – erfordern von Museen neue Antworten und Konzepte. Auch das Erlanger Stadtmuseum bedarf einer Weiterentwicklung auf der Höhe der Zeit. Als Haus für alle Bürgerinnen und Bürger – für Alteingesessene, Erlangen-Neulinge und Kurzzeitgäste – soll es stärker in den Fokus und in die Mitte der Stadtgesellschaft rücken. Geplant ist ein Ort der Begegnung, an dem man sich gerne aufhält, ein Ort für Experimente und Diskussionen, an dem neben der Erlanger Geschichte auch gegenwärtige Fragen verhandelt werden.

Das Bild zeigt drei Gebäude des künftigen Museumskarrees, das ehemalige Altstädter Rathaus sowie zwei Bürgerhäuser am Martin-Luther-Platz. Im Hintergrund ist die Altstädter Dreifaltigkeitskirche zu sehen.

Mit dem Ankauf des Gebäudes am Martin-Luther-Platz 10 durch die Stadt Erlangen befindet sich seit 2016 das gesamte Quartier in städtischer Hand. Die Dauerausstellung wird neu konzipiert und erweitert, ein moderner Neubau soll Raum für Veranstaltungen und Ausstellungen schaffen und einen spannenden architektonischen Akzent in der Altstadt setzen.

Über den Stand der Planungen halten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Diese Seite teilen