Vielfraß meets Butterkeks

Von der Reiselust der Wörter

3. April – 18. September 2022, verlängert bis 25. September 2022

 

Ausstellungsplakat Vielfraß meets Butterkeks

Wörter aus anderen Sprachen gehören zum Deutschen wie die Butter (griechisch) zur Breze (lateinisch). Manche haben eine lange Reise hinter sich, andere hüpfen nur mal eben über die Grenze. Einige geraten wieder in Vergessenheit, andere sind schon so lange bei uns, dass man ihnen ihre fremdsprachige Herkunft kaum noch anmerkt. Manche sind erst wenige Jahren hier, wie googeln, manche sind in den letzten Jahren wieder stärker ins öffentliche Bewusstsein gerückt, wie Quarantäne.

Austausch und Wandel sind fester Bestandteil unserer Sprache und Kultur. Doch nicht jeder sprachliche Neuankömmling wird als Bereicherung gesehen. Stets gab und gibt es Versuche, Fremdwörter zu verbannen oder durch „urdeutsche“ Begriffe zu ersetzen – meist erfolglos. Keine Frage: Wortzuwanderer wecken Emotionen. Der Umgang mit ihnen ist immer auch ein Spiegel der Zeit.

Eines haben alle Wanderwörter gemeinsam: Sie sind sprachliche Zeugen historischer Entwicklungen. Und sie alle haben eine Geschichte zu erzählen.

Sie haben die Einwilligung zur Nutzung von eingebundenen externen Inhalten auf dieser Website noch nicht erteilt.

Inhalte anzeigen

Spielzeug-Dinosaurier

Die Bezeichnung „Dinosaurier“ ist eine Erfindung des 19. Jahrhunderts und setzt sich aus den altgriechischen Wörtern „deinos“ (gewaltig) und „sauros“ (Echse) zusammen. Foto: Erich Malter

In der Ausstellung „Vielfraß meets Butterkeks“ kommen sprachliche „Weltenbummler“ selbst zu Wort und erzählen von ihrer Reise und ihren „Vorfahren“. Junge und ältere Besucherinnen und Besucher können interaktiv und spielerisch in die Welt der Sprache eintauchen, neue Lieblingswörter entdecken und am Ende ihrer Reise ein ganz persönliches Souvenir mit nach Hause nehmen: Mit dem Smart Mirror von Mirrads können Besucherinnen und Besucher Fotos von sich in historischen Kostümen und mit Requisiten ihrer Lieblingswörter machen. Diese besonderen Andenken an den Ausstellungsbesuch können dann über einen QR-Code heruntergeladen und nach Belieben geteilt werden.

Das Begleitprogramm der Ausstellung bietet unter anderem spannende Exkursionen durch den Fremdwort-Dschungel mit dem bekannten Sprachexperten Rolf-Bernhard Essig.


Ausstellungstrailer

Sie haben die Einwilligung zur Nutzung von Videos auf dieser Website noch nicht erteilt.

Videos anzeigen

Videos von der Ausstellungseröffnung

Sie haben die Einwilligung zur Nutzung von Videos auf dieser Website noch nicht erteilt.

Videos anzeigen

Sie haben die Einwilligung zur Nutzung von Videos auf dieser Website noch nicht erteilt.

Videos anzeigen

Video: Kauri Spirit


Erlanger Wortgeschichten

Wörter aus anderen Sprachen sind in unserem Alltag allgegenwärtig – man könnte auch sagen: omnipräsent. Das merkt man nicht nur bei einem Besuch der Ausstellung „Vielfraß meets Butterkeks“, sondern auch bei einem Spaziergang durch Erlangen. Wir präsentieren deshalb eine Auswahl vielsprachiger Wortgeschichten aus unserer Stadt – von A wie „Aromagarten“ bis Z wie „Zollhaus“.

Hier geht es zur virtuellen Wörter-Tour durch Erlangen


Begleitprogramm

Verkleidete Besucherinnen an einer Selfiestation im Stadtmuseum Erlangen

So, 15.5., 11 – 17 Uhr
Internationaler Museumstag
Eintritt frei

Sa, 21.5., 18 – 24 Uhr
Lange Nacht der Wissenschaften
14 – 17 Uhr: Kinderprogramm

Do, 16.6. – So, 19.6.
20. Internationaler Comic-Salon Erlangen

So, 31.7., 11 – 17 Uhr
Familienfest*
Eintritt frei

Fr, 26.8. – So, 28.8.
Erlanger Poetenfest*

So, 11.9., 11 – 17 Uhr
Tag des offenen Denkmals*

So, 25.9., 11 – 17 Uhr
Finissage*
Eintritt frei
(zugleich Auftakt des Projekts „Viele Sprachen, ein Erlangen – Sprache und Chancengerechtigkeit“ des Büros für Chancengleichheit und Vielfalt der Stadt Erlangen)

* Weitere Angaben zum Programm finden Sie weiter unten.


Reisespaß mit dem Reisepass

Kinder stempeln ihren "Reisepass" in der Ausstellung "Vielfraß meets Butterkeks"

Zu Ausstellung „Vielfraß meets Butterkeks“ hat das Stadtmuseum ein museumspädagogisches Angebot für Kinder ab 8 Jahren entwickelt. Mit dem REISE(S)PASS im Gepäck können junge Besucherinnen und Besucher auf eigene Faust die Welt der Sprache erkunden und neue Lieblingswörter entdecken.

Auf der Reise durch die Ausstellung erwarten die Kinder Ausmalbilder, Wortsuchspiele und Quizfragen. Sie erfahren, wie der Vielfraß zu seinem Namen kam, woher das Wort „Keks“ ursprünglich stammt und wie man in Franken zur Kartoffel sagt.
Jede gelöste Aufgabe wird mit einem Stempel in den REISE(S)PASS belohnt. Bei Vorlage des ausgefüllten Heftes gibt es abschließend ein kleines Reisesouvenir.

Der REISE(S)PASS ist kostenlos an der Kasse des Stadtmuseums erhältlich.


Die Ausstellung wird gefördert durch:



Logos Stiftung Bildung, Natur und Umwelt der Sparkasse Erlangen sowie Kulturfonds Bayern