Kalender

Kommende Veranstaltungen


Nähere Informationen zu unseren kommenden Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.


Demonstration gegen den Vietnamkrieg_Frankfurt a.M._Kaiserstraße_1970 © Barbara Klemm.jpg

Proteskulturen
Themenführung zur Ausstellung „Barbara Klemm. Fotografien 1967–2019“

Donnerstag, 11. November 2021
19 Uhr
Stadtmuseum Erlangen

In ihren Schwarz-Weiß-Fotografien hat Barbara Klemm über 50 Jahre lang die deutsch-deutsche Geschichte und Politik, aber auch den Alltag von Menschen auf der ganzen Welt dokumentiert. Als Fotografin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung war sie Augenzeugin von historischen Ereignissen wie der Protestbewegung der „68er“. Die Themenführung beleuchtet anhand ausgewählter Fotografien verschiedene Protestbewegungen der bundesrepublikanischen Geschichte – von Studentendemos gegen den Vietnamkrieg über feministische Protestaktionen der 70er Jahre bis hin zur Friedensbewegung.

Die Teilnahme an der Führung ist begrenzt. Um vorherige Anmeldung unter (0) 9131 86-2300 oder stadtmuseum@stadt.erlangen.de wird gebeten.

Foto: Demonstration gegen den Vietnamkrieg, Frankfurt am Main, 1970. © Barbara Klemm


Messwein_Martinsweck_Stadtmuseum Erlangen_fot_Christine Brehm.jpg

Stadtführung mit „Messwein und Martinsweck“

Sonntag, 21.11. |  12.12. | 23.1. | 20.2. | 20.3.
jeweils 14 Uhr

Begleitend zur Sonderausstellung zum 300. Weihejubiläum der Altstädter Kirche bietet das Stadtmuseum Erlangen eine besondere Stadtführung an. Diese legt den Fokus auf Parallelen zwischen der Entwicklung der Erlanger Altstadt und ihrer Kirche.

Gästeführer Hartmut Heisig geht mit den Teilnehmer*innen auf Spurensuche, erkundet Stadtmauer und früheren Friedhof und thematisiert die Folgen des Altstadtbrandes von 1706. Auch darf die zum Kirchsprengel gehörige Martinskirche nicht fehlen – und die Wiederentdeckung der Martinsumzüge in Erlangen in jüngerer Vergangenheit.

Am Ende des knapp 60-minütigen Rundgangs lädt das Stadtmuseum zum Aufwärmen ins Museum mit gemütlichem Plausch bei Heißgetränk und Martinsweck ein. Außerdem kann die Sonderausstellung „Welten – Wege – Wendepunkte. Zum 300. Weihejubiläum der Altstädter Kirche“ besucht werden. Die Führung kostet 5 Euro pro Person. Darin sind auch Museumseintritt, Getränk und Gebäck enthalten.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Voranmeldung unter Tel. (0) 9131 86-2300 gebeten.


1979_Väter_Kinderwagen_Frankfurt.jpg

Lebenswelten in Ost und West
Themenführung zur Ausstellung „Barbara Klemm. Fotografien 1967–2019“

Donnerstag, 9. Dezember 2021
19 Uhr
Stadtmuseum Erlangen

In ihren Schwarz-Weiß-Fotografien hat Barbara Klemm über 50 Jahre lang die deutsch-deutsche Geschichte und Politik, aber auch den Alltag von Menschen auf der ganzen Welt dokumentiert. Mit ihrer Kamera zeigt Klemm die Mächtigen wie die Machtlosen. Dabei sind ihr auf ihren Reisen durch die Bundesrepublik, die DDR, die USA und Russland eindrucksvolle Momentaufnahmen aus dem Alltag gelungen.

Die Teilnahme an der Führung ist begrenzt. Um vorherige Anmeldung unter (0) 9131 86-2300 oder stadtmuseum@stadt.erlangen.de wird gebeten.

Foto: Frankfurt am Main, 1979. © Barbara Klemm


Andy_Warhol_Frankfurt_1981 © Barbara Klemm.jpg

Porträts
Themenführung zur Ausstellung „Barbara Klemm. Fotografien 1967–2019“

Donnerstag, 13. Januar 2021
19 Uhr
Stadtmuseum Erlangen

In ihren Schwarz-Weiß-Fotografien hat Barbara Klemm über 50 Jahre lang die deutsch-deutsche Geschichte und Politik, aber auch den Alltag von Menschen auf der ganzen Welt dokumentiert. Als Fotografin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung war sie Augenzeugin von historischen Ereignissen wie der Protestbewegung der „68er“ und dem Berliner Mauerfall. Porträtaufnahmen von Politiker*innen, Künstler*innen und Schriftsteller*innen bilden einen weiteren Schwerpunkt ihres Schaffens.

Die Teilnahme an der Führung ist begrenzt. Um vorherige Anmeldung unter (0) 9131 86-2300 oder stadtmuseum@stadt.erlangen.de wird gebeten.

Foto: Andy Warhol, Frankfurt am Main, 1981. © Barbara Klemm


HaseErlangenRöthelheimpark03-2021-6231.jpg

Erlanger Tiergarten
Eine Fahrradtour für Kinder und Familien

Wer bei „Erlanger Tiergarten“ an das Wildschweingehege oder die Przewalski-Pferde im Tennenloher Forst denkt: weit gefehlt! Erlangen hat im Stadtgebiet einen einzigartigen, frei zugänglichen Tiergarten zu bieten. Darin tummeln sich allerlei Säugetiere, Insekten, Vögel, Amphibien und Nagetiere. Einige sind sehr leicht zu finden, andere etwas versteckt. Doch alle sind absolut zutraulich und lassen sich sogar streicheln.

Das Stadtmuseum Erlangen hat für Familien und Kinder eine Radtour mit Quizaufgaben zu verschiedenen Tierskulpturen in Erlangen zusammengestellt. Die Strecke ist etwa 8 Kilometer lang und ihr Verlauf kinderfreundlich zusammengestellt: Ohne große Steigungen führt sie auf Fahrradwegen und verkehrsberuhigten Straßen entlang. Auf dem Weg liegen Spielplätze und Grünanlagen, die zum Verweilen einladen.

Start der Radtour ist im Stadtmuseum. Dort gibt es kostenlos die Broschüre mit Stadtplan und Route, die zu insgesamt zehn tierischen Stationen führt. Vor Ort müssen die Tiere erst gesichtet und Fragen zu ihnen gelöst werden. Eine Belohnung für die absolvierte Radtour und die gelösten Fragen samt Tierexperten-Urkunde dürfen sich die Kinder im Stadtmuseum, Martin-Luther-Platz 9, abholen.

Die Broschüre kann nur während der Öffnungszeiten des Stadtmuseums abgeholt werden. Bitte beachten Sie die aktuellen Öffnungszeiten auf unserer Homepage.


Tour_Magique_Seite 27_©Stadtmuseum_Erlangen.jpg

Magische Tour durch Erlangen
Ein Stadtspiel für Kinder

„Tour Magique. Entdecke mit Jacques und Lisa die Hugenottenstadt Erlangen“ heißt das aufwendige Stadtspiel des Erlanger Stadtmuseums. Mit dem Heft, das als Comic gestaltet ist, können Kinder und Jugendliche die Hugenottenstadt durchstreifen. Die Hauptfiguren der Geschichte sind Jacques und Lisa, die gemeinsam mit einem sonderbaren Vogel eine lustige und knifflige Zeitreise in die Vergangenheit antreten. Beginnend im Schlossgarten führt die Tour durch die Erlanger Neustadt, die für die hugenottischen Glaubensflüchtlinge 1686 von Markgraf Christian Ernst erbaut wurde. Überraschungen sind dabei vorprogrammiert, wenn die jungen Stadtentdecker in der Orangerie, der Handschuhmacherwerkstatt oder beim Bäcker Aufgaben lösen müssen und auch dem reichen Markgrafen und seinen fleißigen Untertanen begegnen. Spannende Rätsel und interessante Wissenskisten ergänzen das Spiel. Ein beigefügter Tourenplan erleichtert die Orientierung. Lust auf eine magische Tour? Der Stadterkundungs-Comic kann für 4 Euro an der Kasse im Stadtmuseum, Martin-Luther-Platz 9, erworben werden. Schreibunterlage, Bleistift und Radierer gibt es kostenlos dazu.

Bitte beachten Sie die aktuellen Öffnungszeiten des Museums auf unserer Homepage. Das Stadtspiel kann auch telefonisch bzw. per Mail bestellt und zugesandt (zzgl. Versandkosten) werden.

Diese Seite teilen