Kommende Ausstellungen

Ausblick

Eine Dose mit der Aufschrift "SPAM"Eine Büchse Würzfleisch – Ursprung des Wortes „Spam“

Vielfraß meets Butterkeks.
Von der Reiselust der Wörter

geplant für 2022

Wörter aus anderen Sprachen gehören zum Deutschen wie die Butter (griechisch) zur Breze (lateinisch). Manche haben eine lange Reise hinter sich, andere hüpfen nur mal eben über die Grenze. Einige geraten wieder in Vergessenheit, andere sind schon so lange bei uns, dass man ihnen ihre Herkunft kaum anmerkt.

Nicht jeder Neuankömmling wird als Bereicherung gesehen. Stets gab und gibt es Versuche, unliebsame Fremdwörter zu verbannen oder zu ersetzen. Keine Frage: Wortzuwanderer wecken Emotionen, und sie sind immer ein Spiegel historischer Entwicklungen und kulturellen Austauschs. Die deutsche Sprache unterliegt einem ständigen und andauernden Wandel.

Die Ausstellung im Stadtmuseum begleitet einige Wörter auf ihrer Reise und erzählt ihre Geschichte. Zu Einwanderern wie „Keks“, „Vielfraß“ und „Quarantäne“ gesellen sich Auswanderer aus dem Deutschen, wie „butterbrot“ im Russischen oder „kitsch“ im Englischen. Interaktive Stationen laden dazu ein, spielerisch in die Welt der Sprache einzutauchen und neue Lieblingswörter zu entdecken.

Diese Seite teilen